Master-Feed Standard bei Viehzüchter Preben Høj Pedersen verwendet

Der Viehbestand bei Preben Høj ist nicht ganz typisch, denn seit lange hat der eine Pechsträhne gehabt.

Die Diagnose bestimmter Probleme bei Rindern ist in den letzten 5 bis 10 Jahren durch Verwirrung und Uneinigkeit zwischen den “Experten” kenngezeichnet. Die Diskussionen begannen mit Toxinen, dann Mykoplasmen und später mit chronischem Botulismus. Preben Høj Pedersen hat wohl alle diese Diagnosen gehabt.

Historik

Preben Høj fing in KW 6, 2012 an Silostar TMR von Schaumann zu verwenden mit guter Wirkung gegen die Diagnose chronischen Botulismus.

Verwendete Silostar mit 150 Gramm für 3 Wochen, wonach der Viehbestand die erste Impfung mit Covetin gegen chronischen Botulismus bekam. Nach 2 Wochen wurde die zweite Impfung gegen Botulismus gegeben. Während der Zeit sollte die Menge der Silostar bis 75 Gramm reduziert gewesen sein, aber seine Erfahrung war, dass diese Menge nicht (genug) Wirkung haben würde.

Nach einer Periode, auf Vorschlag der Tierärztin Maria Skou vom landwirtschaftlichem Beratungsdienst, versuchte er mit FIR, ein Produkt mit/aus Aktivkohle. FIR benutzte er nur für 14 Tage, denn er spürte, dass es im besten Fall keinen Effekt hatte.

MasterFeed wurde ihm den 3. August 2012 geliefert, und er verwendet es seitdem mit 125 g/Kuh/Tag.

Er ist positiv über das Produkt, weil er glaubt es bedeutet Kontrolle mit der Reproduktion = Viele Tiere in der Hitze, regelmäßige Brunst, wo es zuvor viele Rinder mit unterschiedlichen Zykluszeiten waren.

Die Milchleistung ist unverändert, er glaubt aber die Gesundheit ist mit MasterFeed verbessert worden, ausgedrückt in einem geringeren Gebrauch von Medikamenten. Er äußerte, dass er eine neue Lieferung wünsche.